Stadtspaziergang Lüdinghausen

WasserBurgenWelt + StadtLandschaft + zeitgenössische Architektur

18. Oktober 2018, Lüdinghausen

Die Münsterländer Parklandschaft ist reich an Burgen, Schlössern, Herrenhäusern Landschaftsgärten und Parks. Eine herausragende Stellung nimmt da die Stadt Lüdinghausen mit der Burg Lüdinghausen und Burg Vischering ein. Die Stadt und der Kreis Coesfeld haben die WasserBurgenWelt, ein Projekt der Regionale 2016, entwickelt. Die Vorstellung des vielschichtigen Projektes steht am Vormittag im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Am Nachmittag lernen Sie bei einem Spaziergang durch die Innenstadt die neu gestaltete StadtLandschaft zwischen den Burgen kennen. Die auf dem Weg liegenden historisch bedeutsamen Gebäude, zeitgenössische Architektur und zukunftsweisende Stadtentwicklungsprojekte werden ihnen fachkundig vorgestellt.

Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt 40,00 Euro inkl. Mittagsimbiss. Studierende zahlen gegen Vorlage einer Studienbescheinigung 20,00 Euro. Mitglieder im Bündnis für regionale Baukultur zahlen ebenfalls die ermäßigte Gebühr.

Treffpunkt:                                                                                                                                                      Münsterlandmuseum                                                                                                                                 

Burg Vischering
Berenbrock 1
59348 Lüdinghausen

Veranstaltungsbeginn:                                                                                                                      

9:00 Uhr

Veranstaltungsende:
ca. 17.00 Uhr

AKNW-Fortbildung:
Eine Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist bei der Architektenkammer NW beantragt.

Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Christine Bonatz, Tel: 0251 591-3877
Email: christine.bonatz@lwl.org

captcha

 

 

 


Stadtspaziergang Bochum

4.Juli 2018, Bochum

„tief im westen, wo die sonne verstaubt ist es besser, viel besser, als man glaubt ..."

Songtext Bochum von Herbert Grönemeyer

Treffpunkt war das weit über Bochum bekannte Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Der anschließende Rundgang durch das Stadtumbaugebiet Westend zeigte an sehr unterschiedlichen Maßnahmen die Entwicklung des Quartiers.
Danach ging es mit der U-Bahn in die Tiefen der Stadt um die U-Bahnstationen am Lohring und deren künstlerische Gestaltung live zu erleben. Nach einem kurzen Abstecher zum historischen Rathaus stand am Nachmittag der Besuch der Christuskirche und der Platz des europäischen Versprechens im Mittelpunkt. Auf dem Rückweg zum Musikforum wurde an einigen stadtbildprägenden Projekten und beispielgebenden Gebäuden im Umfeld des historischen Rathauses Halt gemacht.

Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Christine Bonatz, Tel: 0251 591-3877
Email: christine.bonatz@lwl.org

Impressionen vom Stadtspaziergang Baukultur in Bochum

Anneliese Brost Musikforum
Westpark / Jahrhunderthalle
Stadtteilzentrum Q1

 

 

 


Exkursion Baukultur Sauerland

16. Mai 2018, Sauerland

Das Sauerland, „Land der tausend Berge“, ist als Tourismusregion bekannt. Doch nicht nur im Hinblick auf den Fremdenverkehr sondern auch als Standortfaktor ist die Weiterentwicklung der örtlichen Baukultur eine wichtige Zukunftsperspektive geworden.
Aber welche Bauweise, welcher Baustil ist typisch sauerländisch und welche Kriterien gelten heute für eine qualitätvolle Baukultur? Dieser Frage sind wir exemplarisch in der Stadt Arnsberg und auf dem Gelände der Abtei Königsmünster nachgegangen.

Impressionen von der Exkursion Baukultur Sauerland

Cafe "Garage comshalom" - ehemalige Remise der Propsteikirche