Westfälischer Preis für Baukultur

Ein Projekt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Kooperation mit Stiftung und Verein Westfalen-Initiative

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe sowie Stiftung und Verein Westfalen-Initiative loben gemeinsam einen Westfälischen Preis für Baukultur aus. Sie wollen damit die Bedeutung der „Alltagsarchitektur“ und der Baukultur für das Profil unserer Städte, Dörfer und Gemeinden unterstreichen und eine verstärkte öffentliche Diskussion hierüber anregen.
Mit dem Westfälischen Preis für Baukultur werden Projekte aus Architektur, Städtebau und Dorfentwicklung gewürdigt, die einen besonderen Beitrag zur Entwicklung der Baukultur in Westfalen-Lippe leisten. Die Projekte sollen zeitgemäße Architektur mit einer hohen gestalterischen Qualität verbinden, aber auch starke Bezüge zu ihrem Kontext aufweisen. Diese Bezüge können sich in einer gelungenen Einbindung in das Umfeld oder auch in einer ablesbaren Kontinuität in der Weiterentwicklung orts- und regionaltypischer Bauweisen äußern.
Mit dem Westfälischen Preis für Baukultur werden Neubauten, aber auch An- und Umbauten ausgezeichnet, wobei bei Letzteren der Schwerpunkt auf dem neu- bzw. umgebauten Teil liegen muss. Auch städtebauliche Projekte – neue Siedlungen und Quartiere sowie Ergänzungen von Orten und Ortsrändern – können mit dem Westfälischen Preis für Baukultur ausgezeichnet werden. Der Preis kann ebenso an Wohnprojekte vergeben werden, wie an Büro-, Gewerbe- und öffentliche Nutzungen. Denkmäler sind von der Teilnahme ausgenommen.
Eine Besonderheit besteht darin, dass auch die Qualität der Planungs- und Umsetzungsverfahren im Sinne eines partnerschaftlichen und offenen Miteinanders der Beteiligten ein Kriterium für die Preisvergabe ist.
Erstmals im Jahr 2015 wurde ein Sonderpreis zur Auszeichnung bürgerschaftlichen Engagements im Bereich der Baukultur ausgelobt. Der Sonderpreis wird vergeben an Initiativen, Vereine oder Einzelpersonen, die sich in besonderer Weise für die Baukultur in Westfalen-Lippe einsetzen oder verdient gemacht haben.