check-circle Created with Sketch.

Filmdokumentation: Neue Wohnbebauung Haus Lütkenbeck

Per Filmdokumentation und im Interview mit den Vertreter:innen des ausführenden Büros stellen wir Ihnen das 2013 neu erichtete Wohngebäude neben den Resten einer barocken Vorburg vor. (13:11 Min.)

 

Neue Wohnbebauung Haus Lütkenbeck

Weiterbauen im Bestand

Im Südosten der Stadt nahe dem Hafen gelegen, befinden sich Rest einer barocken Anlage die in den Jahren von 1695 bis 1720 errichtet wurden. Die Anlage war ein altes Lehen der Bischöfe von Münster.

1695 wird mit dem Bau der Wasserburg begonnen. 1720 vollendet, brannte das Herrenhaus noch im selben Jahr komplett nieder, ohne jemals wieder aufgebaut zu werden. Übrig blieb lediglich die zur Vorburg gehörenden Pavillons und Wirtschaftsgebäude, die jeweils mit offenen Arkadengängen verbunden sind.

Im Südwesten befindet sich das Ökonomiegebäude (Zehnthaus), das als massiver Steinbau angelegt wurde und von einem Walmdach bedeckt ist. Die alten Stallungen sind inzwischen zu Wohnungen umgestaltet worden.

Gegenüber befand sich das Pächterhaus, das zuletzt als Bauernhaus genutzt wurde. 2011 wurden das Bauernhaus mit seinen dazugehörigen Stallungen und Wirtschaftsgebäuden abgerissen und statt dessen wurde 2013 ein Wohngebäude mit 11 Mietwohnungen errichtet.

Von den besonderen Aufgaben und Herausforderungen auf dem Grundriss einer barocken Vorburg und im Kontext der historischen Gebäuden einen funktionalen Neubau zu errichten berichten die Vertreter:innen aus dem Büro Bock Neuhaus Partner
 


 

Gartenansicht des neuen Wohngebäudes vom Nordost-Flügel der Vorburg mit offenem Arkadengang und einer der seltenen Barockkapellen im Münsterland

Martin Schmidt

Fürstenbergstr. 15
48147 Münster

martin.schmidt@lwl.org

Tel: 0251 591-3879

Porträt Martin Schmidt